Gefängnisse in Portugal und Europa: Geschichte, Kultur und Fotografie

Internationale Konferenz zu vergleichenden Studien | Universität Porto | 12. und 13. Oktober 2017

Ziele

In Rechtsstudien, in Kriminologie und Geschichte wurde in der Forschung den Gefängnissen Portugals nur wenig Beachtung geschenkt, in Portugal wie auch andernorts. Das Thema dieser Konferenz soll deshalb in einem sehr breiten Sinne verstanden werden, fokussiert auf die Untersuchung nationaler Gefängnissysteme, deren Links zur nationalen (Straf-)Kultur, und zur Darstellung der Gefängnisse in der Fotografie.

Fragen

Welches sind die Möglichkeiten, welches die Grenzen der Untersuchung von nationalen Gefängnissystemen? Welches ist der Zugang zum Thema, welches die verwendeten Methoden, welche Statistiken, welche Indikatoren wurden entwickelt? Wie kann das Sourcebook of crime and criminal justice statistics, wie die Datensammlung der Statistiques pénitentiaires annuelles du Conseil de l’Europe für diese Analysen eingesetzt werden? Wie müssen Gefängnisse als Teil der (Straf-)Kultur einer Nation untersucht werden? Welche Elemente braucht es, um eine solche Untersuchung durchführen zu können? Wie entwickelte sich die Darstellung des Gefängnisses in der Fotografie? Wann wurden Gefängnisse in einem Land erstmals fotografiert und was waren die Motive?

Dies sind einige der vielen Fragen, die wir Historiker, Soziologen, Kriminologen und andere Gefängnisforscher gebeten haben zu untersuchen als Basis für eine grundlegende Diskussion.

Programm

Es wurden Redner aus Portugal, der Schweiz, Spanien und England sowie eine weitere Zahl von Vortragenden auf Grund eines Call for papers zur Konferenz eingeladen. Die Vorträge finden in portugiesischer und englischer Sprache statt, ohne Übersetzung.

Praktische Informationen

Datum: 12. und 13. Oktober 2017
Ort: Porto
Institution: )
Registrierung: geschlossen

Teilnahmegebühren

Studenten: EUR 5,-
Übrige Teilnehmer: EUR 10,-

Online-Registrierung

Die Registrierung wurde geschlossen. Die maximale Teilnehmerzahl ist erreicht und wir können leider keine Anmeldungen mehr entgegen nehmen.